27.10.2015, Medizin, Soziales, Metropole Ruhr

Universität Duisburg-Essen erarbeitet Programm zur Erleichterung der Pflege

Essen (idr). Nicht nur körperlich, sondern auch psychisch ist die Pflege alter und kranker Menschen für die Fachkräfte oft belastend. Die Universität Duisburg-Essen entwickelt jetzt im Rahmen eines Verbundprojektes ein Entlastungskonzept, das vom Bundesforschungsministerium mit mehr als 900.000 Euro gefördert wird. Das Programm kombiniert kurzfristige Trainings mit langfristigem Coaching. Zwei Projektpartner erproben die Maßnahmen in der stationären und ambulanten Pflegepraxis.

Pressekontakt: Universität Duisburg-Essen, Prof. Dr. Marcus Roth, Telefon: 0201/183-6057, E-Mail: marcus.roth@uni-due.de

Zurück zur Übersicht