29.09.2015, Oberhausen, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles, Umwelt, Vermischtes

"Wunder der Natur": 2016 füllt sich der Gasometer Oberhausen mit Leben

Oberhausen (idr). Der Höhepunkt der neuen Ausstellung "Wunder der Natur" im Gasometer Oberhausen soll die Erde selbst sein. Sie wird als 20 Meter große Kugel im 100 Meter hohen Luftraum zu sehen sein. Neben dieser Installation zeigen vom 11. März bis 30. Dezember 2016 großformatige Fotografien und Filmausschnitte ungewöhnliche Fähigkeiten und Strategien von Lebewesen im Kampf ums Dasein, von der Vielfalt der sexuellen Rituale, vom Reichtum sozialer Beziehungen und vom Vermögen, mit anderen Arten zusammen zu leben. Der Schwerpunkt der Ausstellung soll somit die Intelligenz und Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt widerspiegeln.

Wie die Erdatmosphäre im Wechsel von Tag und Nacht und während der verschiedenen Jahreszeiten aussieht, können die Besucher anhand der Erdkugel sehen. Bewegte, hoch aufgelöste Satellitenbilder werden dabei detailgenau auf die Kugel projiziert. Die Fahrt im gläsernen Panoramaaufzug auf das Dach des Gasometers bietet anschließend einen Blick auf den blauen Planeten, wie ihn sonst nur Astronauten erleben.

Die kommende Ausstellung "Wunder der Natur“ wird realisiert von der Gasometer Oberhausen GmbH in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Bis zum 1. November läuft im Gasometer noch die Ausstellung "Der schöne Schein".

Pressekontakt: Gasometer Oberhausen GmbH, Presse und Öffentlichkeit, Thomas Machoczek, Telefon: 0208/ 850 37 35, E-Mail: presse@gasometer.de

Zurück zur Übersicht