01.08.2016, Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Freizeit, Tourismus, Vermischtes

Kulinarische Stadtführungen in der Metropole Ruhr: eat-the-world

Bochum/Dortmund/Duisburg/Essen (idr). Was is(s)t man in der Region und was zeichnet die Lebensart der Einheimischen aus? Diese Frage trieb Elke Freimuth bei Auslandsreisen ebenso um wie bei der Betreuung von auswärtigen Gästen hierzulande. Daraus wurde 2008 ein Unternehmen, das unter dem Namen "eat-the-world" erstmals in Berlin kulinarische Stadtführungen anbot. Das Ziel:

Besuchern und Einheimischen den Weg zu leckerem Essen und kulturellen Einblicken fernab ausgetretener Touristenpfade aufzuzeigen. Seit Kurzem stehen neben bundesweit 26 auch vier Orte in der Metropole Ruhr auf dem Programm: Bochum, Dortmund, Duisburg und Essen.

Der Blick in das Leben hinter den Kulissen einer Großstadt ist Teil des Angebots: Dazu gehören auch Hintergrundinformationen zu dem jeweiligen Stadtviertel (z.B. Essen-Rüttenscheid), zu Geschichte, Architektur und Unterhaltungsangeboten sowie das Essen und die kleinen Geschäfte vor Ort. Kleine Betriebe mit guter Qualität aus der Gastronomie und Kulinarik sollen so besonders unterstützt und präsentiert werden.

Infos unter www.eat-the-world.com

Pressekontakt: eat-the-world, Phanny Ngo, Telefon: 030/20622999-19, E-Mail-Adresse: ngo@eat-the-world.com

Zurück zur Übersicht