29.01.2016, Soziales, Duisburg, Metropole Ruhr, Bildung

Duisburger Projekt "Tausche Bildung für Wohnen" soll ausgeweitet werden

Duisburg/Witten (idr). Das Projekt "Tausche Bildung für Wohnen" will sich weiter öffnen. Ab sofort können sich auch Ruheständler als Bildungspaten für das Sozialprojekt in Duisburg-Marxloh einbringen. Auch Arbeitgeber werden gebeten, Mitarbeiter für eine ehrenamtliche Hilfe stundenweise abzustellen. Denn auch der Kreis der betreuten Kinder soll erweitert werden. Künftig will der Verein nicht nur Kinder aus sozial schwachen Familien, sondern auch Flüchtlingskinder unterstützen.

Kernidee des 2012 in Duisburg-Marxloh gestarteten Sozialprojekts ist es, Studenten und jungen Menschen im freiwilligen sozialen Jahr kostenlosen Wohnraum gegen Engagement für Kinder aus sozial schwachen Familien anzubieten. Die WG-Bewohner sollen mit den sechs- bis elfjährigen Kindern nicht nur Hausaufgaben machen oder lernen, sondern auch Freizeit gemeinsam gestalten. Außerdem sind sie Ansprechpartner für Eltern, Lehrer und Sozialarbeiter.

2014 zogen die ersten Paten ein. Unterstützt werden sie von Teilzeit-Paten und Ehrenamtlern. Derzeit engagieren sich neun Freiwillige.

Die Erfahrungen aus Duisburg-Marxloh möchten die Verantwortlichen zukünftig auf weitere Standorte in Deutschland übertragen. Dafür werden Unterstützer gesucht. Zugleich hat der Verein eine Spendenkampagne gestartet: "Teil Dein Glück - 20x20x100". Infos dazu gibt es unter www.crowd-charity.com/tbfw

Das Projekt "Tausche Bildung für Wohnen" wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem im Bundeswettbewerb "Land der Ideen 2013", mit dem "help and hope Förderpreis 2013" und dem "Act for Impact 2012".

Infos: www.tausche-bildung-fuer-wohnen.org

Pressekontakt: Tausche Bildung für Wohnen e.V., Christine Bleks, mobil: 0178/5171555, E-Mail: bleks@tausche-bildung-fuer-wohnen.org

Zurück zur Übersicht

myhentai.org besthentai.net t-load.org makemebi.net