28.01.2016, Metropole Ruhr, Vermischtes

Mehr Einwohner in der Metropole Ruhr

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Die Einwohnerzahl des Ruhrgebiets ist gestiegen. Zum Stichtag 30. Juni 2015 lebten rund 5,06 Millionen Menschen in der Region - 9.187 mehr als zum Jahresende 2014. Das geht aus einer Statistik des Landesamtes IT.NRW hervor. Vor allem die großen Städte meldeten höhere Zuwächse: So verzeichnete Dortmund im vergangenen Jahr 581.612 Einwohner (2014: 580.511) und Essen 576.953 (2014: 573.784).

NRW-weit stieg die Einwohnerzahl um 0,3 Prozent auf knapp 17,7 Millionen. Die größte Stadt in Nordrhein-Westfalen und viertgrößte Stadt Deutschlands ist weiterhin Köln (1.046.742 Einwohner), gefolgt von Düsseldorf (606.700) auf Platz zwei. Die Plätze drei und vier belegen Dortmund und Essen.

Der Grund für den Zuwachs liegt in der positiven Wanderungsbilanz: Es sind mehr Menschen zu- als weggezogen. Die Zahlen basieren dabei auf den Meldedaten der Städte. Die sind gehalten, alle aktuellen Einwohner zu melden, unabhängig vom Aufenthaltsstatus.

Infos: www.it.nrw.de

Pressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-2518, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de

Zurück zur Übersicht