30.06.2016, Essen, Metropole Ruhr, NRW, Kulturelles, Politik, Vermischtes

RVR präsentiert das "junge Ruhrgebiet" beim Sommerfest der Landesvertretung NRW in Brüssel

Brüssel/Essen (idr). Die Metropole Ruhr zu Gast in Brüssel: Beim gestrigen (29. Juni) Sommerfest der Landesvertretung NRW in Brüssel präsentierte sich das Ruhrgebiet unter dem Motto "Metropole Ruhr - Mehr NRW geht nicht".

"Heute zeigen wir in Brüssel selbstbewusst das junge, innovative Ruhrgebiet abseits der altbekannten Bilder von Kohle und Stahl", sagte Karola Geiß-Netthöfel, Direktorin des Regionalverbandes Ruhr (RVR), die das Fest zusammen mit NRW-Staatssekretär Marc Jan Eumann und dem Vorsitzenden der RVR-Verbandsversammlung Josef Hovenjürgen eröffnete. Der Vorsitzende lud die rund 800 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung ein, die Metropole Ruhr zu besuchen und selber vor Ort die neue Seite der Region kennenzulernen. Der RVR war erstmals Kooperationspartner des Sommerfestes der NRW-Landesvertretung.

Im Mittelpunkt standen die Themen Talente, Innovationen, Kultur, Sport und Klima. Mit Musik, Talks, Infoständen sowie sportlichen und künstlerischen Darbietungen wurde die Vielseitigkeit der Metropole Ruhr erlebbar. Auch wichtige RVR-Projekte wie der Radschnellweg RS1, die Ruhr Games und die Klimametropole Ruhr wurden vorgestellt.

Begleitet und unterstützt wurde der RVR von zahlreichen Partner, darunter Initiativkreis Ruhr, RAG Montan Immobilien, KlimaExpo.NRW, Emschergenossenschaft, Stadt Essen mit ihrem Projekt "Grüne Hauptstadt Europas" und Ruhr Tourismus GmbH.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Bilder vom Sommerfest der Landesvertretung NRW in Brüssel können Sie unter www.presse.metropoleruhr.de herunterladen.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, E-Mail: hapke@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht

myhentai.org besthentai.net t-load.org makemebi.net