30.05.2016, Gelsenkirchen, Bildung, Umwelt, Vermischtes

RVR veranstaltet Waldjugendspiele mit 230 Schülern im Emscherbruch

Gelsenkirchen (idr). Lernen und Naturerleben stehen für sieben Gelsenkirchener Grundschulklassen bei den Waldjugendspielen am Donnerstag, 2. Juni, im Emscherbruch auf dem Programm. Veranstalter ist der Regionalverband Ruhr (RVR). Die 230 Schüler der 3. und 4. Jahrgangsstufen müssen an zehn Stationen Köpfchen und Geschick beweisen. Gefragt ist Wissen z.B. über die Tiere des Waldes, das richtige Verhalten mit Hunden in der Natur und die Nützlichkeit von Bienen. Körperlicher Einsatz ist beim Holzumstapeln und Baumstämme-Sägen nötig.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Sie sind herzlich eingeladen, über die Waldjugendspiele im Emscherbruch zu berichten. Start und Ziel ist der Forststützpunkt Emscherbruch, Holzbachstraße 2, in Gelsenkirchen. Los geht es um 9.30 Uhr, die Siegerehrung ist zwischen 13.30 Uhr und 13.45 Uhr geplant. Ansprechpartner vor Ort ist RVR-Förster Matthias Klar, mobil erreichbar unter 0162/2466621.

Pressekontakt: RVR Ruhr Grün, Matthias Klar, Telefon: 0162/2466621, E-Mail: klar@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht