30.09.2016, Dortmund, Duisburg, Hagen, Oberhausen, Metropole Ruhr, Bildung, Vermischtes

Initiativkreis Ruhr verleiht vierten TalentAward Ruhr an fünf Bildungsförderer

Essen/Metropole Ruhr (idr). Die diesjährigen TalentAwards Ruhr gehen nach Dortmund, Duisburg, Hagen, Oberhausen und in den Kreis Wesel. Gestern Abend (29. September) verlieh der Initiativkreis Ruhr die Auszeichnungen für Nachwuchsförderer in der Aus- und Weiterbildung in Essen verliehen.

Preisträger sind Anja Höhle für die Talentförderung im MINT-Bereich am Kinder- und Jugendtechnologiezentrum Dortmund KITZ.do, Jörg Knüfken für sein Engagement an Hauptschulen im Kreis Wesel mit dem Projekt Freischreiber, Cordula Hiller-Kitzmann für das Programm zur Berufs- und Studienorientierung an der Theodor-König-Gesamtschule in Duisburg und Serap Tanis, die in Oberhausen als Mitarbeiterin des Katholischen Jugendwerks "die kurbel" Mütter mit Migrationshintergrund zu Interkulturellen Botschafterinnen qualifiziert. Ein Sonderpreis ging an fünf Hagener Berufskollegs, die gemeinsam den "Hagener Berufsschultag" ins Leben gerufen haben.

Der TalentAward Ruhr ist mit einem Preisgeld in Höhe von jeweils 5.000 Euro zur Unterstützung der einzelnen Projekte verbunden. Er wurde zum vierten Mal verliehen. Die Preisverleihung bildete den feierlichen Höhepunkt der TalentTage Ruhr. Mehr als 75 Initiativen, Hochschulen, Unternehmen, Kammern und Kommunen zeigen dabei mit rund 90 Einzel-Veranstaltungen in 20 Städten, wo Talente zu finden sind und wie Nachwuchsförderung dank gezielter Angebote gelingen kann.

Weitere Informationen unter www.talentmetropoleruhr.de

Pressekontakt: Initiativkreis Ruhr, Kommunikation, Christian Icking, Telefon: 0201/8966-660, E-Mail icking@i-r.de

Zurück zur Übersicht