20.12.2017, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung, Kulturelles, Vermischtes

Online-Plattform "Zeit-Räume Ruhr" sammelt noch bis Mitte 2018 Beiträge

Essen/Metropole Ruhr (idr). Das digitale Erinnerungsprojekt "Zeit-Räume Ruhr" geht in die Verlängerung: Noch ein halbes Jahr lang - bis zum 30. Juni 2018 - sammelt die Online-Plattform Erinnerungsorte aus dem Ruhrgebiet. Grund dafür ist das "Kohlejahr", das 2018 beginnt. Die Zäsur, die das Ende des Bergbaus im Ruhrgebiet setzt, wollen die Kooperationspartner für das Archiv nutzen. Bis zur Tagung auf Zollverein Ende Juni 2018 wird nun weiter gesammelt. Die fünf beliebtesten Beiträge erhalten dann in der Publikation zum Projekt einen Ehrenplatz.

Zeit-Räume Ruhr ist ein Projekt des Instituts für soziale Bewegungen und der Stiftung Ruhr Museum im Auftrag des Regionalverbandes Ruhr (RVR) und des Landes NRW. Zentrales Element ist eine interaktive Onlineplattform. Auf dieser können die Bewohner der Metropole Ruhr ihre ganz persönlichen Erinnerungsorte hochladen, mit anderen diskutieren und somit aktiv an der Gestaltung der Erinnerung und der Zukunft der Region mitwirken.

Infos: www.zeit-raeume.ruhr

Pressekontakt: Stiftung Ruhr Museum, Öffentlichkeitsarbeit und Medien, Philipp Bänfer, Telefon: 0201/24681-433, E-Mail: philipp.baenfer@ruhrmuseum.de

Zurück zur Übersicht

myhentai.org besthentai.net t-load.org makemebi.net