31.01.2017, Metropole Ruhr, Vermischtes

Ladendiebstahl: Viele Städte im Ruhrgebiet gelten als relativ sicher

Metropole Ruhr (idr). Ladendiebstahl hat Hochkonjunktur, meldet das Verbraucherportal billiger.de, das die angezeigten Diebstähle in den 100 größten deutschen Städten ausgewertet hat. Im Ranking für 2015 steht das Ruhrgebiet recht gut da: Die meisten Großstädte in der Metropole Ruhr liegen im unteren Mittelfeld oder gelten sogar als relativ sicher.

Sicherste Stadt im Ruhrgebiet (sechstsicherste im bundesweiten Vergleich) ist Mülheim mit 459 Diebstählen je 100.000 Einwohnern. Es folgen Moers (475 Delikte pro 100.000 Einwohner) und Bottrop (509). Auch Bochum und Oberhausen gelten als relativ sicher.

Zu den Hochburgen bei Ladendiebstahl zählen hingegen Dortmund (1.139), Hagen (1.006) und Essen (864). Die anderen Großstädte der Region liegen im Mittelfeld.

Als Diebstahlshochburgen wurden alle Städte klassifiziert, die mindestens 15 Prozent über dem untersuchten Städte-Schnitt liegen. Umgekehrt gelten Kommunen, die mindestens 15 Prozent unter dem Durchschnitt liegen, als relativ sicher.

Infos: billiger.de

Pressekontakt: billiger.de, Dr. Konstantin Korosides, Telefon: 0721/86956-658, E-Mail: presse@billiger.de

Zurück zur Übersicht