27.08.2018, Metropole Ruhr, Umwelt, Wirtschaft

Industriebetriebe in der Metropole Ruhr erhöhen Umweltschutz-Investitionen um 25 Prozent

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Die Industriebetriebe im Ruhrgebiet investierten 2016 knapp 324,6 Millionen Euro in den Umweltschutz. Wie die Statistiker des Regionalverbandes Ruhr (RVR) auf Grundlage der Zahlen des Statistischen Landesamtes IT.NRW errechnet haben, waren das 25,3 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Gesamtinvestitionen sanken im gleichen Zeitraum um 4,3 Prozent auf 2,97 Milliarden Euro.

Der größte Teil der Umweltschutz-Investitionen entfiel auf Maßnahmen für die Abwasserwirtschaft (fast 109 Millionen Euro). In den Klimaschutz flossen knapp 83 Millionen Euro, in die Abfallwirtschaft und Luftreinhaltung jeweils mehr als 54 Millionen.

Infos: www.it.nrw

Pressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6660, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de; RVR, Karim Taibi, Telefon: 0201/2069-239, E-Mail: taibi@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht