29.06.2018, Metropole Ruhr, Politik, Wirtschaft

Arbeitslosigkeit im Ruhrgebiet sinkt weiter

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). 228.904 Menschen waren im Juni in der Metropole Ruhr (ohne Kreis Wesel) arbeitslos. Das waren 0,8 Prozent weniger als im Vormonat und 7,2 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote fiel im Vergleich zum Mai um 0,1 Punkte auf 9,4 Prozent.

Die landesweit höchste Arbeitslosenquote wurde mit 11,4 Prozent in Duisburg verzeichnet. Auch in Gelsenkirchen (11,1), Essen (10,5) und Dortmund (10,1) liegt die Arbeitslosigkeit über dem Ruhrgebietsschnitt.

Der Ausbildungsmarkt zeigte sich auch im Juni weiter unausgeglichen. In der Metropole Ruhr kamen auf 100 Bewerber, die noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, 68 offene Angebote.

Pressekontakt: Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen, Christoph Löhr, Telefon: 0211/4306-554, E-Mail: Nordrhein-Westfalen.PresseMarketing@arbeitsagentur.de

Zurück zur Übersicht