27.06.2018, Essen, Metropole Ruhr, Bildung, Wissenschaft und Forschung

Neues Lehr- und Forschungszentrum für Analytische Chemie am Essener Campus eröffnet

Essen (idr). Am Essener Campus der Uni Duisburg-Essen lernen Studierende der Analytischen Chemie jetzt den Umgang mit modernster Analyse-Technik: Die Hochschule hat in Zusammenarbeit mit einem Gerätesponsor ein neues Lehr- und Forschungszentrum für Chromatographie und Massenspektrometrie eingerichtet. Hier trainieren die Master-Studierenden z.B. Techniken, um Biomarker für Krebserkrankungen zu identifizieren, biochemische Vorgänge im Körper zu untersuchen oder Merkmale für die personalisierte Medizin zu bestimmen. In der vorlesungsfreien Zeit können künftig auch fünftägige Theorie-Praxis-Kurse für Praktiker wie Laboranten oder Laborleiter sowie für Bachelorabsolventen der MINT-Fächer oder Postdocs angeboten werden. Außerhalb der Kurszeiten werden die Geräte für Uni-Praktika und Forschungsprojekte im Arbeitskreis der Angewandten Analytischen Chemie eingesetzt.

Infos unter www.trc-separation.com

Pressekontakt: Universität Duisburg-Essen, Angewandte Analytische Chemie, Prof. Dr. Oliver J. Schmitz, Telefon: 0201/183-3950, E-Mail: oliver.schmitz@uni-due.de

Zurück zur Übersicht