20.08.2019, Soziales, Metropole Ruhr, NRW, Bildung

RAG-Stiftung und die Stadt Gelsenkirchen starten frühzeitige Kinderförderung

Gelsenkirchen (idr). Die Stadt Gelsenkirchen und die RAG-Stiftung starten gemeinsam das Pilotprojekt "Zukunft früh sichern", das von Armut betroffene Kinder schon in der Kita unterstützt, um ihre Talente und Potenziale zu fördern. Zusätzliche pädagogische Fachkräfte in den Kindertageseinrichtungen im Stadtteil Ückendorf arbeiten künftig in einem Netzwerk eng aufeinander abgestimmt und fördern so bis zu 530 Jungen und Mädchen.

Durch die intensive Betreuung sollen die Kinder Erfolge und individuelle Bestärkung erleben. Auch die Eltern sollen erreicht werden. Durch enge Begleitung des Instituts für Sozialarbeit und Sozialpädagogik werden wissenschaftlich fundierte Handreichungen entwickelt, die zukünftig bundesweit die Arbeit von Fachkräften verbessern sollen. Die RAG-Stiftung gibt für das auf drei Jahre angelegte Vorhaben rund zwei Millionen Euro.

In Ückendorf leben 45 Prozent der Kinder in Armut. Zum Schulstart weisen 22 Prozent der Kinder erhebliche Defizite in elementaren Entwicklungskompetenzen auf.

Pressekontakt: Stadt Gelsenkirchen, Martin Schulmann, Telefon: 0209/169-2393, E-Mail: pressestelle@gelsenkirchen.de

Zurück zur Übersicht