16.04.2019, Essen, Metropole Ruhr, Kulturelles, Tourismus

Eintrittspreise selbst bestimmen: red dot Design Museum lockt mit Osteraktion

Essen (idr). "Wieviel Eintritt möchten Sie bezahlen?" – Das werden die Besucher des red dot Design Museums in Essen an den Osterfeiertagen gefragt. Das sogenannte "Pay-What-You-Want"-Modell wird dort bereits seit 2013 jeden Freitag praktiziert. Einzige Bedingung: Es muss gezahlt werden – ob ein paar Cents oder Euros, der reguläre Eintrittspreis oder gar mehr, das bleibt jedem selbst überlassen. Die Besucher werden jetzt nach ihrem Rundgang zur Kasse gebeten.

Neben der ständigen Ausstellung mit Produktdesign aus aller Welt zeigt das Red Dot Design Museum in historischer Industriekulisse auf Zollverein aktuell zusätzlich zwei Sonderausstellungen: "Design in the Age of Big Data" präsentiert u.a. Sensoren, Scanner, Fitness-Tracker und medizinische Geräte, aber auch Roboter und Drohnen. "Creative Exchange" zeigt verschiedene Facetten ausgezeichneten Kommunikationsdesigns: von Verpackungen über Poster bis hin zu Werbespots.

Weitere Infos unter www.red-dot-design-museum.de

Pressekontakt: red dot Design Museum, Astrid Ruta, Telefon: 0201/84079533, E-Mail: museum@astridruta.de

Zurück zur Übersicht