17.05.2019, Europa, Duisburg, Essen, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung

Zentrum für BrennstoffzellenTechnik der Uni Duisburg-Essen erhält fünf Millionen Euro für ein neues Labor

Duisburg/Essen (idr). Mit fünf Millionen Euro fördern das Land und die EU ein neues Labor für Wasserstofftechnologie an der Uni Duisburg-Essen. Der Anbau "HyTechLab4NRW" wird das Zentrum für BrennstoffzellenTechnik (ZBT) erweitern. Künftig können hier Brennstoffzellen und Anlagenkomponenten im größeren Leistungsbereich, zum Beispiel für Mobilitäts- oder Energieversorgungsanwendungen, untersucht werden. Die Umbauten sollen 2021 abgeschlossen sein.

Infos unter www.zbt.de

Pressekontakt: Uni Duisburg-Essen, Zentrum für BrennstoffzellenTechnik, Dr. Peter Beckhaus, Telefon: 0203/7598-3020, E-Mail: p.beckhaus@zbt.de

Zurück zur Übersicht