06.06.2019, Dortmund, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung, Sport und Sportpolitik

Statistiker der TU Dortmund sehen US-Fußballerinnen als WM-Favoritinnen

Dortmund (idr). Ein an der TU Dortmund mit entwickelter Algorithmus prognostiziert: Das Frauen-Fußballteam der USA wird Weltmeister. Aus dem Turnier, das morgen (7. Juni) in Frankreich startet, gehen die Titelverteidigerinnen mit einer Wahrscheinlichkeit von 28,1 Prozent als Siegerinnen hervor. Ein Sieg von Gastgeber Frankreich hat eine Wahrscheinlichkeit von 14,3 Prozent, England von 13,3 Prozent und Deutschland von 12,9 Prozent.

Das internationale Forscher-Team hat einen Algorithmus entwickelt, der mehrere statistische Modelle für die Spielstärken der Teams mit Informationen über die Team-Struktur sowie sozio-ökonomische Faktoren des Herkunftslandes kombiniert. Mit den vorhergesagten Wahrscheinlichkeiten aus diesem Modell wurde die gesamte WM 100.000 mal durchgespielt und so der wahrscheinliche Ausgang berechnet.

Infos unter bit.ly/fifa-women-2019

Pressekontakt: TU Dortmund, Fakultät für Statistik, JProf. Andreas Groll, Telefon: 0231/755-4229, E-Mail: groll@statistik.tu-dortmund.de

Zurück zur Übersicht