11.07.2019, Bönen, Dortmund, Essen, Herne, Hünxe, Recklinghausen, Metropole Ruhr, Sport und Sportpolitik

Sechs Top-Behindertensportvereine kommen aus der Metropole Ruhr

Duisburg (idr). Sechs Vereine aus dem Ruhrgebiet sind unter den Top Ten der Behindertensportvereine des Jahres. Der Budokan Hünxe (Kreis Wesel), der Verein DJK Franz-Sales Haus in Essen, die RBG Dortmund, der Reha- & Gesundheitssport Bönen e.V., der Schwimm-Club Wiking Herne und der SV Blau Weiß Recklinghausen erhalten als Top-Platzierte eine Förderung von jeweils 1.000 Euro.

Unter den zehn Ausgewählten wird nun der beste gekürt und mit 5.000 Euro gefördert. Bekannt gegeben wird die Entscheidung im Rahmen der Messe Rehacare in Düsseldorf am 18. September. Hinter dem Wettbewerb steht der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Infos unter www.brsnw.de

Pressekontakt: Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW e.V., Öffentlichkeitsarbeit, Christian Müller, Telefon: 0203/7174-152, E-Mail: mueller@brsnw.de

Zurück zur Übersicht