10.09.2019, idr-Tipps, Metropole Ruhr, Kulturelles

idr-Tipps

Metropole Ruhr (idr). Familienfilme aus dem Ruhrgebiet zeigt die Initiative Interkultur Ruhr am Mittwoch, 11. September, im Rahmen einer Installation auf dem Museumsbahnsteig im Hauptbahnhof Oberhausen. Die Streifen stammen aus dem Familienfilm-Archiv, das Interkultur Ruhr im Rahmen des Projekts "Schmelztiegel Ruhrgebiet – Alltag schreibt Geschichte" angelegt hat. Es umfasst rund 1.000 Schmalfilme aus privaten Beständen der 1940er bis 1990er Jahre. Der Eintritt ist frei.

Infos: www.interkultur.ruhr

*

"Madama Butterfly" hadert am Sonntag, 15. September, auf der Bühne der Oper Dortmund mit der Liebe und dem Schicksal. Die Oper von Giacomo Puccini ist die erste Premiere der beginnenden Spielzeit. Unter der Regie von Tomo Sugao und der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Gabriel Feltz singt die junge Sopranistin Sae-Kyung Rim die Rolle der "Butterfly" Cio-Cio-San.

Infos: www.theaterdo.de

*

"Wundersam wirklich – Magischer und Neo-Realismus aus den Niederlanden", so lautet der Titel der Schau, mit der das Haus Opherdicke in Holzwickede seine Ausstellungsreihe fortsetzt. Vom 15. September bis zum 16. Februar 2020 zeigt der Kreis Unna im Museum Werke aus der Sammlung des Museums Arnhem und von Louise te Poele. Die Ausstellung thematisiert die aufkommende Strömung der neuen Sachlichkeit in der Kunst der Zwischenkriegsjahre über die nationalen Grenzen hinweg. Dazu holen die Werke der zeitgenössischen, niederländischen Künstlerin Louise te Poele das Thema des Magischen Realismus zeitlich in die Gegenwart.

Infos: www.kreis-unna.de/haus-opherdicke

*

Die australische Singer/Songwriterin Kat Frankie kommt zur Ruhrtriennale: Zusammen mit der Indie-Pop-Band Woods of Birnam ist die Wahl-Berlinerin am Freitag, 13. September, 20 Uhr, in der Gebläsehalle des Landschaftspark Duisburg-Nord zu hören. Frankies derzeitiger Schwerpunkt R’n’B und Soul verbindet sich hier mit dem atmosphärischen Pop der Musiker um Schauspieler Christian Friedel.

Infos: www.ruhrtriennale.de

*

Schauspiel Essen, Aalto Ballett, Aalto-Musiktheater und die Essener Philharmoniker starten wieder gemeinsam mit einem großen Theaterfest in die neue Spielzeit. Am Samstag, 14. September, öffnet das Grillo-Theater als Gastgeber ab 14 Uhr seine Türen. Es gibt Führungen durch den Backstage-Bereich des Theaters, musikalische Kostproben sowie ein Opernquiz. Daneben steht natürlich Theater mit dem Kinderstück "Ein König zu viel", ein Wunschkonzert unter dem Motto "Für mich soll’s rote Rosen regnen", ein Intendanten-Talk sowie ein Künstlerlesen auf dem Programm. Das Theaterfest endet mit einem Live-Konzert der Hamburger Kultband "Tante Polly".

Infos: www.theater-essen.de

Pressekontakt: idr, Redaktion, Telefon: 0201/2069-281, E-Mail: idr@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht