27.09.2019, Gelsenkirchen, Metropole Ruhr, Sport und Sportpolitik

Schalke steigert Umsatz im ersten Halbjahr

Gelsenkirchen (idr). Der FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr steigern können: 151,3 Millionen Euro erwirtschaftete der Verein auf Konzernebene - im Vorjahreszeitraum waren es 126,2 Millionen Euro. Gründe waren Zuwächse bei den Medien- (61,9 Millionen Euro) und den Transfereinnahmen (14,1 Millionen Euro). Der Konzernjahresfehlbetrag der ersten sechs Monate 2019 betrug -18,3 Millionen Euro (Vorjahr: -8,9 Mio. Euro) und ist im Wesentlichen auf hohe außerplanmäßige Abschreibungen sowie einen höheren Personalaufwand zurückzuführen.

Für das Gesamtjahr 2019 rechnet Schalke aufgrund der im Vergleich zur Vorsaison fehlenden Einnahmen aus der UEFA Champions League sowie geringerer Transfererlöse mit Umsatzerlösen von 269,6 Millionen Euro und einem Jahresfehlbetrag zwischen 30 bis 35 Millionen Euro.

Infos unter www.s04.de/konzernzwischenbericht_2019

Pressekontakt: FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V., Abteilung Medien, Kommunikation und PR, Telefon: 0209/3618-5430, E-Mail: medien@schalke04.de

Zurück zur Übersicht