04.02.2020, Metropole Ruhr, NRW, Verkehr, Wirtschaft

Duisburger Hafen mit stabilem Containerumschlag

Duisburg (idr). Der Containerumschlag der Duisburger Hafen AG ist nach vorläufigem Stand 2019 mit rund vier Millionen TEU (Standardcontainern) etwa auf dem Vorjahresniveau von 4,1 Millionen TEU geblieben. Mit einem Anteil von 60 Prozent ist der Bereich das wichtigste Duisport-Geschäftsfeld. Für den Gesamtgüterumschlag wird ein Rückgang von 4,2 Millionen auf 61,1 Millionen Tonnen erwartet. Hauptursachen für den Rückgang sind die sinkende Industrienachfrage und der Ausstieg aus der Kohleverstromung.

Gemeinsam mit dem chinesischen Logistik-Konzern Cosco Shipping und weiteren Partnern investiert der Duisburger Hafen rund 100 Millionen Euro in ein neues Container-Terminal.

Infos: www.duisport.de

Pressekontakt: Duisburger Hafen AG, Viktoria Orosz, Telefon: 0203/803-4465, E-Mail: presse@duisport.de

Zurück zur Übersicht