03.05.2018, Metropole Ruhr, NRW, Wirtschaft

Europas führendes Wohnungsunternehmen expandiert nach Schweden

Bochum (idr). Das Wohnungsunternehmen Vonovia expandiert nach Schweden. Der Konzern mit Sitz in Bochum macht dem schwedischen Immobilienunternehmen Victoria Park AB ein einvernehmliches öffentliches Übernahmeangebot im Gesamtwert von rund 9,5 Millionen Schwedischen Kronen. Aktionäre bekämen so 38 Schwedische Kronen pro Aktie und 316 Schwedische Kronen für jede Vorzugsaktie. Zuvor hatte Victoria Park ein Übernahmeangebot der amerikanischen Investmentgesellschaft Starwood Capital abgelehnt.

Vonovia gilt als führendes Wohnungsunternehmen in Europa. Der Konzern besitzt und verwaltet rund 394.000 Wohnungen mit Schwerpunkt in deutschen Metropolen. Heute veröffentlichte das Unternehmen zudem die Ergebnisse des ersten Quartals: Das operative Geschäft wuchs in den ersten Monaten des Jahres um 11,6 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2017.

Im ersten Quartal 2018 investierte Vonovia auf weiterhin hohem Niveau in die Immobilien. Die Mittel für Neubau, Wohnwertverbesserung, mehr Energieeffizienz und Quartiersentwicklung stiegen auf 137,7 Millionen Euro. Zudem wurden 83,4 Millionen Euro für Instandhaltungen aufgewendet. Die Zahl der Mitarbeiter lag zum 31. März 2018 bei 9.544 (31. Dezember 2017: 8.448).

Infos unter www.vonovia.de

Pressekontakt: Vonovia, Pressestelle, Nina Henckel, Telefon: 0234/314-1909, E-Mail: nina.henckel@vonovia.de

Zurück zur Übersicht