08.01.2019, Soziales, Bottrop, Bildung, Vermischtes

Bottroper Netzwerk-Schulen schreiben Buch "17 Ziele für eine bessere Welt"

Bottrop (idr). Das Netzwerk "Bottroper Schulen der Zukunft" hat an einem Buch mitgewirkt: Schüler aus fünf Schulen haben darin ihre Ideen und Gedanken für "17 Ziele für eine bessere Welt" festgehalten. Im Rahmen von Schreibwerkstätten setzten sich die beteiligten Kinder und Jugendlichen mit den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen auseinander und verfassten dazu persönliche Texte und Geschichten. Das Buch hält auch für andere Schulen interessante Anregungen für den Unterricht zu Nachhaltigkeitsthemen bereit. Herausgeber ist die Stadt Bottrop.

Seit vielen Jahren unterstützen die "Bottroper Schulen der Zukunft" mit verschiedenen Aktionen und Projekten den Bottroper Innovation City-Prozess und den Stadtentwicklungsprozess "Zukunftsstadt 2030+". Dem Netzwerk gehören in der aktuellen Kampagne "Schule der Zukunft" elf Schulen und vier Partner an. Die Umweltpädagogische Station Heidhof des Regionalverbande Ruhr (RVR) koordiniert und berät das Netzwerk und wurde bereits zweimal für die erfolgreiche Arbeit ausgezeichnet.

Am Mittwoch, 16. Januar, ist die Station von 12.30 bis 15.30 Uhr Gastgeber einer Begleitveranstaltung der Natur- und Umweltschutzakademie NRW zur aktuellen Kampagnenrunde, die sich an Schulen, Kitas und Partner aus ganz NRW richtet. Die Veranstaltung bietet den Netzwerkschulen eine gute Gelegenheit, um sich über das Literaturprojekt auszutauschen. Die Umweltpädagogische Station kann das Buch in Einzelexemplaren an interessierte Lehrer abgeben.

Pressekontakt: RVR, Umweltpädagogische Station Heidhof, Telefon: 02045/4056-14, E-Mail: umweltbildungheidhof@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht