10.07.2019, Kamp-Lintfort, Metropole Ruhr, Politik, Umwelt

Kamp-Lintfort setzt kommunale Absichtserklärung für Klimaschutz vor Ort auf

Kamp-Lintfort (idr). Die Stadt Kamp-Lintfort will die Umwelt schützen, ohne den Klimanotstand auszurufen. Alle Fraktionen im Rat haben eine "Kommunale Verpflichtungserklärung" unterzeichnet, mit der Maßnahmen vor Ort forciert werden sollen. Im Kern beinhalte die Erklärung auch bereits einen Maßnahmenkatalog, so die Stadt. Der Schwerpunkt des kommunalen Handelns müsse auf konkrete, auf örtlicher Ebene umsetzbarer Maßnahmen gelegt werden. Deshalb hat die Stadt auf den Begriff des "Klimanotstands" verzichtet, der eher juristisch sei.

Infos unter www.kamp-lintfort.de

Pressekontakt: Stadt Kamp-Lintfort, Jan Bergmann, Telefon: 02842/912-300, E-Mail: Jan.Bergmann@kamp-lintfort.de

Zurück zur Übersicht