08.09.2019, Herten, Recklinghausen, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles, Vermischtes

Rund 9.000 Besucher tanzten in den Sonnenuntergang auf dem Gipfel der Halde Hoheward

Herten (idr). Alles stimmte - Wetter, Musik und Partylaune. Bis weit nach dem Sonnenuntergang feierten rund 9.000 Menschen beim gestrigen SunsetPicknick auf der Halde Hoheward, einem der höchsten Berge der Metropole Ruhr. Der Regionalverband Ruhr (RVR) hatte bereits zum achten Mal zum Open-Air-Danceclub auf das Plateau mit der Sonnenuhr eingeladen. Die Gäste genossen das Tanzspektakel auf dem Halden-Top zu elektronischen Klängen von Hauptact Phil Fuldner und den DJs ALYF, P.A.C.O. sowie Tiko & Man at Arms.


Nina Frense, Beigeordnete des RVR, war begeistert von der Stimmung und dem friedlichen Miteinander beim SunsetPicknick: „Beim Sonnenuntergang herrscht hier über den Dächern der Metropole Ruhr eine unglaubliche Atmosphäre. Die Bergehalden sind für solche Veranstaltungen hervorragend geeignet. Auch in 2020 planen wir deshalb wieder ein SunsetPicknick zu veranstalten.“


Die Halde Hoheward ist eine von 37 Halden, die der RVR erworben und ausgebaut hat. Viele von ihnen wurden gezielt als weithin sichtbare Landmarken in Szene gesetzt. Kunstobjekte haben sie zu Wahrzeichen für das neue Ruhrgebiet gemacht. Gleichzeitig wurden sie zu attraktiven Arealen für Erholung, Freizeit und Sport. Zurzeit plant der Verband weitere Halden von der RAG AG zu übernehmen.


Weitere Infos unter www.sunsetpicknick.rvr.ruhr

Pressekontakt: Regionalverband Ruhr, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht