08.11.2019, Soziales, Herne, Metropole Ruhr, Vermischtes

"Herne mit Respekt" setzt sich für besseres Miteinander ein

Herne (idr). Herne setzt auf Respekt: Die Stadt will ein breites gesellschaftliches Bündnis gegen Gewalt und für einen respektvollen Umgang miteinander ins Leben rufen. Institutionen, Vereine und Einrichtungen sind aufgerufen, sich an dem Bündnis und der damit verbundenen Kampagne zu beteiligen. Erste Partner sind die Feuerwehr Herne und die Herner Karnevalsgesellschaft e.V. Sie werben jetzt mit dem Kampagnenlogo für ein besseres Miteinander. Alle Partner sollen sich zu den Grundwerten der Initiative "Herne mit Respekt" bekennen - das sind der vorurteilsfreie, gleichberechtigte und respektvolle Umgang, aktives Vorgehen gegen jede Form von Gewalt, der Einsatz gegen Ausgrenzung sowie die Ablehnung von Rassismus und Sexismus in jeder Form.

www.herne.de

Pressekontakt: Stadt Herne, Pressebüro, Christoph Hüsken, Telefon: 02323/16-2377, mobil: 0151/64955870, E-Mail: christoph.huesken@herne.de

Zurück zur Übersicht