24.03.2020, Metropole Ruhr, NRW, Wirtschaft

RWI: Containerumschlag-Index im Februar abgestürzt

Essen (idr). Der Containerumschlag-Index des Essener RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik ist nach der aktuellen Schnellschätzung im Februar um 10,9 Punkte auf 102,5 abgestürzt. Das ist der stärkste jemals beobachtete monatliche Rückgang. Verantwortlich für die Entwicklung waren in erster Linie die chinesischen Häfen. Das Minus spiegelt vor allem fehlende Verladekapazitäten wider, weil viele Arbeitskräfte nach dem Chinesischen Neujahrsfest aufgrund von Quarantäne-Maßnahmen verspätet in die Häfen zurückkehrten. Die aufgrund des Corona-Virus gesunkene Industrieproduktion und die deshalb sinkenden Ein- und Ausfuhren dürften sich erst im März voll bemerkbar machen. Auch die Häfen an der Westküste der USA schlugen deutlich weniger Container um.

Da der internationale Handel im Wesentlichen per Seeschiff abgewickelt wird, lassen die Containerumschläge Rückschlüsse auf den Welthandel zu.

Infos: www.rwi-essen.de/containerindex

Pressekontakt: RWI, Prof. Dr. Roland Döhrn, Telefon: 0201/8149-262, Sabine Weiler, Telefon: -213, E-Mail: sabine.weiler@rwi-essen.de

Zurück zur Übersicht