11.09.2020, Essen, Gelsenkirchen, Freizeit, Umwelt, Vermischtes

Wildkräuter am Mechtenberg entdecken

Gelsenkirchen/Essen (idr). Nachtkerze, Johanniskraut und Natternkopf - viele heimische und gebietsfremde Wildkräuter haben unsere Industriebrachen erobert. Wie sie hierher kamen, welche Eigenschaften und Heilkräfte sie besitzen und welche Pflanzenteile man verwenden kann, erfahren Naturfreundinnen und Naturfreunde bei einer Exkursion auf der Route Industrienatur am Sonntag, 20. September. Die zweistündige Wanderung mit dem Regionalverband Ruhr (RVR) im Landschaftspark Mechtenberg an der Stadtgrenze Gelsenkirchen/Essen startet um 15 Uhr. Die Teilnehmer treffen sich am Eingang an der Kreuzung Krayer Straße/Nattmannsweg in Gelsenkirchen. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro.

Da die Teilnehmerzahl in Coronazeiten begrenzt ist, ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich unter Telefon: 0208/88334-83. Außerdem ist das Mitbringen eines Mund-Nasenschutzes Voraussetzung für den Fall, dass der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Alle RVR-Veranstaltungen zum Thema Naturerlebnis sowie weitere Termine sind unter www.veranstaltungen.rvr.ruhr zu finden.

RVR-Broschüren und weitere Publikationen stehen zum Download bereit unter www.mediathek.rvr.ruhr.

Pressekontakt: RVR-Besucherzentrum Emscher Landschaftspark Haus Ripshorst, Telefon: 0208/88334-83, E-Mail: infozentrum-elp@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht