08.03.2000, Werne, Metropole Ruhr, NRW, Deutschland, Umwelt, Vermischtes

Erster Spatenstich für Europas größte Erdwärme-Siedlung in Werne

Werne.(idr). Baubeginn für die europaweit größte Erdwärme-Siedlung: Am Donnerstag, 16. März, wird NRW-Bauminister Dr. Michael Vesper in Werne symbolisch zum Spaten greifen. Damit fällt der Startschuss für den Bau der 128 Wohneinheiten, die ausschließlich mit Erdwärme beheizt werden sollen.Mittels Pumpen wird in diesen Gebäuden die Erdwärme nutzbar gemacht. Über zwei Bohrungen in 80 bis 120 Meter Tiefe wird über Wärmetauscher die Fußbodenheizung aus der Erdwärme gespeist. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch kostengünstig: Ein komplettes 120-Quadratmeter-Wohnhaus soll für rund 50 Mark im Jahr zu heizen sein.Mit 50.800 Quadratmetern Fläche ist die Siedlung nach Angaben der Grundstücksgesellschaft "Behr und Partner" die größte derartig beheizte in Europa.

Pressekontakt: Behr und Partner, Thomas Horschler, Telefon: 02304/935-0, Fax: -300, e-mail: behrpartner@t-online.de, Internet: www.behrundpartner.de

Zurück zur Übersicht