16.03.2006, Bönen, Metropole Ruhr, Vermischtes

Arbeitslose frischen Zechenturm Königsborn auf

Bönen.(idr). Der Bönener Zechenturm soll bald in neuem Glanz erstrahlen: Im Ramen des Qualifizierungsprojekts "Arbeiten und Lernen" arbeiten 25 Jugendliche an der Aufwertung des Ziegelturms der Zeche Königsborn zu einem Kulturdenkmal. Spätestens Mitte Mai soll das Projekt abgeschlossen sein.

 

Insgesamt zwei Jahre haben die Jugendlichen dann an dem Turm gearbeitet. Derzeit werden eine Toilettenanlage, ein Hausanschlussraum, ein Treppenhaus und eine Küche eingebaut.

 

Koordiniert werden die Bauarbeiten unter Federführung des Fördervereins Zeche Königsborn III / IV im Rahmen einer "Bauhütte". Hier werden ehrenamtliches Engagement, Leistungen von Unternehmen und Arbeitsbeschaffungs- und Qualifizierungsmaßnahmen zusammengefasst.

 

Getragen wird das Projekt von der Werkstatt im Kreis Unna, der ARGE Kreis Unna, dem Förderverein Zeche Königsborn III / IV, der Gemeinde Bönen, dem LEG Grundstücksfond, dem Kreis Unna und dem Land NRW.

Pressekontakt: MediaKom, Günther Klumpp, Telefon: 02303/2542223, E-Mail: g.klumpp@mediakom-unna.de

Zurück zur Übersicht