13.11.2007, Breckerfeld, Umwelt, Vermischtes

RVR und Biologische Station pflanzen Bäume mit Schülern

Breckerfeld.(idr). Die Waldbrot-Aktion geht weiter: Am Mittwoch, 21. November, greifen Kinder der Realschule Breckerfeld zum Spaten und helfen bei der Wiederaufforstung der durch "Kyrill" verwüsteten Waldflächen. Die Pflanzaktion wird aus den "Waldbrot"-Mitteln finanziert, die die Bäckerinnung im Ennepe-Ruhr-Kreis ins Leben gerufen hat.

 

2.000 Euro haben die Bäcker für Wiederaufforstungsmaßnahmen nach dem Sturm "Kyrill" gespendet. Das Geld stammt aus dem Verkauf des sogenannten "Waldbrotes".

 

RVR Ruhr Grün und die Biologische Station im Kreis pflanzen nun zusammen mit mehr als 500 Kindern und Jugendlichen viele hundert Buchen im gesamten Kreis.

 

Jeweils einen halben Tag verbringen die Kinder mit den Waldarbeitern, dabei leisten sie nicht nur einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz, sondern lernen auch eine Menge: Sie arbeiten professionell mit Fluchtstab und Pflanzhacke, messen mit Zollstock und dem "Försterdreieck", gehen auf tierische Spurensuche und bestimmen Baumarten.

 

HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Sie sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Treffpunkt ist um 11 Uhr der Wanderparkplatz Neuenloh im Erholungsgebiet Krägeloher Berg.

Pressekontakt: RVR Ruhr Grün, Michael Göhlich, Telefon: 02333/608902, E-Mail: goehlich@rvr-online.de; Biologische Station im Ennepe-Ruhr-Kreis, Elke Zach-Heuer, Telefon: 02333/603541

Zurück zur Übersicht