04.07.2008, Breckerfeld, Metropole Ruhr, Freizeit, Tourismus

Haus Glörtal öffnet wieder

Breckerfeld.(idr). Der Regionalverband Ruhr (RVR) reaktiviert Haus Glörtal: Pünktlich zur Badesaison hat der Verband einen neuen Pächter für das 100 Jahre alte Ausflugslokal gefunden. Sowohl das Gasthaus als auch der Biker-Treff stehen Ausflüglern nach zwei Jahren Leerstand ab sofort wieder offen.

 

Mit der Krombacher Brauerei konnte ein renommierter Partner aus dem Gaststättengewerbe gewonnen werden. In Michael Jung hat die Brauerei einen Fachmann gefunden, der die Gastronomie betreiben und zu einem attraktiven Ausflugsziel an der Glörtalsperre entwickeln wird.

 

Das Insolvenzverfahren des ersten Pächters ist jetzt mit dem rechtskräftigen Pachtvertrag abgeschlossen, so dass einer Folgenutzung nichts mehr im Weg steht.

 

Ende des Jahres 2001 hat der RVR die Glörtalsperre samt der angrenzenden Waldflächen erworben und damit die Weichen zur Sanierung gestellt. Gemeinsam gewährleisten RVR, Ennepe-Ruhr-Kreis, Märkischer Kreis, Stadt Hagen und die Gemeinden Breckerfeld, Schalksmühle und Halver als Gesellschafter der Glörtalsperre GmbH den Erhalt des Freizeitschwerpunkts. Ohne dieses Engagement wäre die Glörtalsperre wahrscheinlich trocken gelegt worden.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, Fax: -501, E-Mail: klask@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht