05.01.2009, Bottrop, Breckerfeld, Dorsten, Duisburg, Ennepetal, Hagen, Haltern, Herten, Marl, Oer-Erkenschwick

RVR-Förster: Beim Waldspaziergang auf Tiere Rücksicht nehmen

Ruhrgebiet.(idr). Welch seltenes Vergnügen im Ruhrgebiet: ein Schneespaziergang im Wald. Der Regionalverband Ruhr (RVR) bittet alle Ausflügler, vor allem in den kommenden Tagen Rücksicht auf die dort lebenden Tiere zu nehmen. Spaziergänger sollten auf den Wegen bleiben und nicht in die Rückzugsgebiete der Tiere eindringen.

 

In der weißen Pracht sind das Wild und andere Waldbewohner auf der Suche nach Futter häufiger zu sehen als sonst. Das führt immer wieder dazu, dass Spaziergänger versuchen, möglichst nah heranzukommen. Dies wiederum verstört die Tiere. Deshalb der Appell der RVR-Förster: Beobachten ist o.k., aber bitte mit entsprechendem Abstand.

 

Und noch ein Hinweis: Trotz der kalten Temperaturen ist die Eisschicht auf den Seen und Teichen in den RVR-Wäldern längst noch nicht tragfähig. Daher gilt weiterhin: Betreten verboten!

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, Fax: -501, E-Mail: klask@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht

myhentai.org besthentai.net t-load.org makemebi.net