19.10.2010, Metropole Ruhr, Unna, Metropole Ruhr, Kulturelles

Verbrechen hat Konjunktur: Krimifestival auf Rekordkurs

Unna/Metropole Ruhr (idr). Auf Rekordkurs: Schon zur Halbzeit kann sich das Krimifestival "Mord am Hellweg" über eine mordsmäßig gute Resonanz freuen. Im ersten Monat wurden 12.000 Besucher gezählt und 6.000 Anthologien verkauft. Bis zum Festivalende rechnen die Veranstalter mit mindestens 25.000 krimisüchtigen Gästen - 25 Prozent mehr als noch 2008.

Vor allem die Solo-Veranstaltungen mit hochkarätigen internationalen Autoren wie Jussi Adler-Olsen, Simon Beckett, Karen Slaughter, Joy Fielding, Ake Edwardson und Arne Dahl stehen in der Besuchergunst ganz oben.

Infos: www.mordamhellweg.de

Pressekontakt: Kulturbetriebe Unna, Sigrun Krauß, Telefon: 02303/103-720

Zurück zur Übersicht