26.01.2011, Essen, Metropole Ruhr, Kulturhauptstadt

RUHR.2010: Veranstaltung stellt "Pflegefall Kulturförderung?" zur Diskussion

Essen (idr). Die Bilanz ist positiv: 10,5 Millionen Besucher, 13 Prozent Zuwachs an Touristen, infrastrukturelle Investitionen in Höhe von rund 500 Millionen Euro im Zuge von RUHR.2010. Doch was bleibt, was wird nach dem Jahr der Kulturhauptstadt? Wie kann Kulturförderung in Zeiten klammer Kassen aussehen? Diesen Fragen gehen Vertreter der öffentlichen Hand, der Kulturinstitutionen und der Wirtschaft am 1. Februar um 19 Uhr im Hirschlandsaal des Museums Folkwang nach.

Weitere Informationen unter www.ruhr2010.de

Pressekontakt: RUHR.2010, Clemens Baier, Telefon: 0201/888-2093, E-Mail: clemens.baier@ruhr2010.de

Zurück zur Übersicht