29.03.2012, Nachrichten aus dem RVR, Hattingen, Witten, Freizeit, Tourismus, Vermischtes

Mit dem Entdeckerpass Station im Ennepe-Ruhr-Kreis machen

Ennepe-Ruhr-Kreis (idr). Auch im Ennepe-Ruhr-Kreis können Entdecker stempeln gehen: Mit Hilfe des überarbeiteten und aktualisierten Entdeckerpasses finden Spürnasen ganz leicht zu den hiesigen Ankerpunkten der Route der Industriekultur: zum LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall in Witten und zum LWL-Industriemuseum Henrichshütte in Hattingen. Dort können sich die Entdecker einen Stempel für ihren Pass abholen.

Der "Entdeckerpass" weist ruhrgebietsweit den Weg zu den Ankerpunkten der Route, zu den schönsten Panoramen und den bedeutendsten Siedlungen. Angaben zu Öffnungszeiten, Anfahrten und ÖPNV-Verbindungen ergänzen die zweisprachige Broschüre (deutsch/englisch) ebenso wie Infos zum Thema "Route der Industriekultur per Rad". Spezielle Hinweise gibt es für Menschen mit Behinderungen.

Emsige Entdecker werden zudem belohnt: Wer mindestens 15 Standorte besucht und die entsprechenden Stempel in seinem Entdeckerpass gesammelt hat, kann sich im Besucherzentrum Ruhr auf dem Welterbe Zollverein in Essen ein kostenloses Fernglas (so lange der Vorrat reicht) abholen.

Die kostenlose Broschüre liegt aus u.a. an den Ankerpunkten der Route, in den Ruhr.VisitorCentern und Touristikzentralen sowie in Volkshochschulen, Radstationen, Bibliotheken, Bahnhöfen etc. Sie kann aber auch im RVR-Online-Shop unter www.shop.metropoleruhr.de bestellt werden, bei größerer Stückzahl gegen Versandgebühr.

Weitere Informationen und den Download des Entdeckerpasses gibt es unter www.route-industriekultur.de

Pressekontakt: RVR, Reinhold Budde, Telefon: 0201/2069-652, E-Mail: budde@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht