27.02.2013, Duisburg, Moers, Oberhausen, Recklinghausen, Metropole Ruhr, Bildung, Kulturelles

"Haste Töne?": Projekt bringt Schüler und Komponisten zusammen

Wuppertal/Metropole Ruhr (idr). An fünf Schulen der Metropole Ruhr steht derzeit "Komponieren" auf dem Stundenplan. Die Einrichtungen in Duisburg, Moers, Oberhausen und Recklinghausen beteiligen sich am landesweiten Musikvermittlungsprojekt "Haste Töne? – So klingt Schule!" des NRW KULTURsekretariats. Unterstützt von namhaften Komponisten erarbeiten die Schüler eigene Kompositionen, die sie bei einem exklusiven Konzert am 15. Juli im Theater Duisburg präsentieren.

In den kommenden Tagen bekommen die Klassen nun Besuch von ihren Mentoren. David Paul Graham, Stefan Hakenberg, Hans W. Koch, Brigitta Muntendorf, Oxana Omelchuk, Andreas Pasieka und Gerhard Stäbler begleiten als Coaches den kreativen Nachwuchs mit Ratschlägen, kritischen Anmerkungen und kompositionstechnischen Tricks. Insgesamt beteiligen sich zwölf Schulen in NRW.

Pressekontakt: NRW KULTURsekretariat, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Martin Maruschka, Telefon: 0202/69827-211, E-Mail: maruschka@nrw-kultur.de

Zurück zur Übersicht