21.02.2014, Nachrichten aus dem RVR, Bergkamen, Metropole Ruhr, Vermischtes

Baustopp auf der Halde Großes Holz durch Vandalismus

Bergkamen (idr). Vandalen haben in der vergangenen Nacht einen Bauwagen an der Adener Höhe in Bergkamen aufgebrochen und angezündet. Durch den Brand wurden auch alle im Wagen befindlichen Pläne und Steuerungselemente für den Kran zerstört. In der Folge musste der Regionalverband Ruhr (RVR) die Bauarbeiten zur Neugestaltung der Halde stoppen. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro, für die eine Versicherung nicht aufkommt.

Dies ist zwar nicht der erste, aber der bisher schlimmste Fall von Vandalismus an der Baustelle. Der RVR hat nun einen Wachdienst beauftragt, der abends und am Wochenende in unregelmäßigen Abständen kontrolliert.

Auch an anderen Stellen im Emscher Landschaftspark gibt es immer wieder Schäden durch Zerstörungswut. Aktuell wurden an der Treppenanlage der Schurenbachhalde in Essen die Geländer zerstört.

Der RVR gestaltet seit Dezember den Gipfel der Adener Höhe um. Die Bauarbeiten sollten eigentlich bis zum Frühsommer abgeschlossen sein.

Pressekontakt: RVR Ruhr Grün, Realisierung Emscher Landschaftspark, Hans Bernd Eigemann, Telefon: 0201/2069-731, E-Mail: eigemann@rvr-online.de; RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht