16.10.2014, Nachrichten aus dem RVR, Essen, Metropole Ruhr, Politik, Wirtschaft

Regionalverband Ruhr stellt aktuellen Kommunalfinanzbericht vor

Essen/Metropole Ruhr (idr). Ein ausgeglichener und genehmigungsfähiger Haushalt, der wieder mehr Gestaltungsspielräume eröffnet - so lautet das ehrgeizige Ziel der Städte und Kreise in der Metropole Ruhr bei der Aufstellung ihrer Haushalte. Die Rahmenbedingungen dafür sind weiter schwierig, die Unterstützung von Bund und Land nicht immer ausreichend. Wie sich die Haushaltslage aktuell und in der jüngsten Vergangenheit entwickelt hat, zeigt der neue Kommunalfinanzbericht Ruhr im Auftrag des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Am Montag, 20. Oktober, 11 Uhr, präsentiert der RVR die Ergebnisse.

Die Finanzanalyse ist überschrieben mit dem Titel "Konsolidierung verstärkt – Pfadwechsel noch nicht erreicht" und berichtet u.a., was die positiven wirtschaftlichen Eckdaten der vergangenen Jahre für die kommunalen Haushalte gebracht haben, wo es erste Erfolge bei der Konsolidierung gibt und welche Wirkung der Kommunal-Soli bislang gezeigt hat.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Beim Pressegespräch im Regionalverband Ruhr (Sturm-Kegel-Raum, Kronprinzenstraße 35, 45128 Essen) werden die wichtigsten Zahlen, Fakten und Entwicklungen aus dem Bericht vorgestellt. Gesprächspartner sind Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel, Prof. Martin Junkernheinrich von der Technischen Universität Kaiserslautern, der die Studie im Auftrag des RVR erstellt hat, und RVR-Bereichsleiter Dieter Funke.

Bitte melden Sie sich unter pressestelle@rvr-online.de an.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, E-Mail: hapke@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht

myhentai.org besthentai.net t-load.org makemebi.net