05.09.2014, Nachrichten aus dem RVR, Bottrop, Duisburg, Mülheim, Oberhausen, Bildung, Umwelt, Vermischtes

Angebot für Schulklassen: RVR-Projektwoche zum praktischen Naturschutz

Bottrop (idr). Angebot für Schulklassen: RVR-Projektwoche zum praktischen Naturschutz


Bottrop. Helfende Hände sucht die Umweltpädagogische Station Heidhof des Regionalverbandes Ruhr (RVR) für die Renaturierung einer Feuchtheide in Bottrop. Zum vierten Mal können Schüler an insgesamt fünf Tagen Füller und Bücher gegen den Spaten eintauschen und bei dem Projekt zum aktiven Umweltschutz mitwirken. Vom 17. bis zum 21. November können Klassen ab Jahrgangsstufe acht mit anfassen und Einblicke in ökologische Zusammenhänge gewinnen.

Bereits 2007, 2009 und 2012 haben etwa 400 Schüler im Rahmen von Projektwochen zwei jeweils 500 Quadratmeter große Feuchtheidegebiete in der Kirchheller Heide renaturiert. Sie entfernten wuchernde Pflanzen und den Oberboden. Daraufhin wurden die seit 100 Jahren im Boden ruhenden Samen verdrängter Pflanzen wieder zum Keimen gebracht. Die Artenvielfalt wuchs, auch im Ruhrgebiet äußerst seltene Pflanzen wie der Sonnentau Torfmoos und Glockenheide haben sich auf den renaturierten Flächen in der Kirchheller Heide neu angesiedelt. Die Feuchtheide bietet so Moorfröschen, Kreuzottern sowie seltenen Libellenarten wieder wertvollen Lebensraum.

In diesem Jahr sollen die neu entstandenen Lebensräume untersucht und bewertet werden. Bei den Pflegemaßnahmen zum Erhalt dieses schützenswerten Lebensraums können die Schüler neu gewachsenes Pfeifengras, Faulbäume und Stieleichen mit Astscheren entfernen, damit Licht bis zum Boden dringt. Unter fachkundiger Anleitung der Stationsmitarbeiter wird außerdem die oberste Bodenschicht abgetragen. In einem pädagogischen Begleitprogramm der Umweltpädagogischen Station lernen die Teilnehmer, Pflanzen zu bestimmen und untersuchen den Boden.

Der Einsatz wird individuell im Zeitraum zwischen 9 und 14 Uhr vereinbart. Geräte und Gummistiefel stellt der RVR. Anmeldungen nimmt die Umweltpädagogische Station Heidhof, Telefon: 02045/4056-14, E-Mail: umweltbildungheidhof@rvr-online.de, ab sofort bis zum 10. November entgegen.

Infos: www.umweltstationheidhof.metropoleruhr.de

Pressekontakt: RVR, Umweltpädagogische Station Heidhof, Telefon: 02045/4056-14, E-Mail: umweltbildungheidhof@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht