06.11.2015, Top MR, Duisburg, Hagen, Hamminkeln, Neukirchen-Vluyn, Schermbeck, Metropole Ruhr, Xanten, Umwelt, Vermischtes

Andrea Nickel löst Wilhelm Matheis ab: Neue RVR-Revierleiterin für den Forstbezirk Niederrhein

Xanten (idr). Nach 33 Jahren verabschiedet der Regionalverband Ruhr (RVR) den Revierleiter Wilhelm Matheis in den Ruhestand. Der Förster mit Leib und Seele war 17 Jahre lang für den Forstbezirk Niederrhein zuständig.

Ab 1. Dezember wird die 29-jährige Försterin Andrea Nickel das 2.300 Hektar große Forstrevier übernehmen. Dieses erstreckt sich von Hamminkeln bis Neukirchen-Vluyn und von Marienbaum bis Schermbeck und umfasst unter anderem das Naturschutzgebiet Bislicher Insel in Xanten, den Baerler Busch in Duisburg und die Halde Norddeutschland in Neukirchen-Vluyn. Neben ihrem Studium im Bereich Forstwirtschaft hat die gebürtige Hagenerin ein Zertifikat zur Waldpädagogin erworben. Mit ihrem Fachwissen und der Zusatzausbildung wird sie auch umweltpädagogische Angebote für Schüler anbieten und ihnen somit die grüne Metropole Ruhr näherbringen.

Der scheidende Revierleiter Matheis erinnert sich gerne an die vergangenen Jahre zurück: 2006 gab es für den Forstbezirk Niederrhein eine bedeutende Veränderung, denn der RVR erwarb den Baerler Busch in Duisburg mit einer Größe von rund 320 Hektar. Ein weiteres erfolgreiches Projekt war die Ansiedlung von Bibern auf der Bislicher Insel. Inzwischen sind die Nagetiere im Forstbezirk heimisch geworden und vermehren sich stetig. Anfang 2007 richtete der Orkan Kyrill erhebliche Schäden an. Die RVR-Wälder am Niederrhein wie Forst Esselt in Hünxe oder Marienbaum in Xanten waren besonders stark von Kyrill betroffen. Vor allem Nadelbäume mit rund 11.000 Festmeter Holz fielen dem Sturm zum Opfer.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Die ausführliche Presseinformation und das Foto (ab 15 Uhr) finden Sie unter www.presse.metropoleruhr.de


Pressekontakt: Jens Hapke, RVR-Pressesprecher, Telefon: 0201/ 2069-495, E-Mail: hapke(at)rvr-online.de

Zurück zur Übersicht