15.04.2016, Witten, Freizeit, Umwelt, Vermischtes

Industrienatur an der Zeche Nachtigall erkunden

Witten (idr). Im Muttental südlich der Ruhr hat sich zwischen alten Stollen und Zechenanlagen längst die Natur ihr Terrain zurückerobert. Wie das nun aussieht, sehen Naturliebhaber während des Spazierganges "Industrienatur an der Zeche Nachtigall", zu der der Regionalverband Ruhr (RVR) am Sonntag, 24. April, einlädt. Neben heimischen Wildpflanzen, Reptilien, Amphibien, Greif- und Wasservögeln lernen die Teilnehmer auf der Route der Industrienatur auch zugewanderte Tier- und Pflanzenarten verschiedener Kontinente kennen und erfahren, ob hier die Nachtigall noch singt. Die Veranstaltung kostet für Erwachsene fünf und für Kinder drei Euro. Die Teilnehmer treffen sich um 15 Uhr an der Zeche Nachtigall, LWL-Industriemuseum, Museumsfoyer in der Nachtigallstraße 35 in Witten.

Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.

Pressekontakt: Haus Ripshorst, Telefon: 0208/8833483, E-Mail: infozentrum-elp@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht