05.12.2016, Werne, Metropole Ruhr, Kulturelles, Vermischtes

Archäologen entdecken erste befestigte Flachland-Siedlung der Eisenzeit in Westfalen

Werne (idr). Archäologen haben in Werne Spuren der wohl ersten Siedlung der Eisenzeit in Westfalen entdeckt. Die Experten sicherten die Relikte auf dem Gelände, auf dem das neue Logistikzentrum des Versandhändlers Amazon entstehen soll. Gefunden wurden Reste einer gewaltigen Befestigungsanlage sowie Grundrisse von Gebäuden und rund 50 Gruben, in denen Lebensmittel gelagert und später Müll entsorgt wurde. Hinzu kommen rund 2.000 Jahre alte Keramik- und Glasfragmente.

Auf dem 30.000 Quadratmeter großen Gelände wurden beinahe überall Hinweise auf einen die Siedlung umlaufenden Graben gefunden. Die Dimension der Anlage ist einzigartig für Westfalen. Höhenbefestigungen aus der Eisenzeit sind in Westfalen schon vor längerer Zeit entdeckt worden. Im Flachland sind solche Befestigungen eher selten. In Westfalen ist dies der erste Fund.

Infos unter www.lwl.org

Pressekontakt: LWL, Pressestelle, Frank Tafertshofer, Telefon: 0251/591-235, Katja Burgemeister, Telefon: -8921, E-Mail: presse@lwl.org

Zurück zur Übersicht