02.02.2017, Bottrop, Metropole Ruhr, Bildung, Umwelt

Erste Begleitveranstaltung zur neuen Kampagne "Schule der Zukunft" findet am Heidhof statt

Bottrop (idr). Im Rahmen der Kampagne "Schule der Zukunft" findet am 1. März eine Begleitveranstaltung für Pädagogen und Erzieher an der Umweltpädagogischen Station Heidhof des Regionalverbandes Ruhr (RVR) in Bottrop statt. Bei dem Treffen unter dem Motto "Startup: Erste Schritte ins lebendige Projekt" haben die Teilnehmer u.a. Gelegenheit, sich mit Kollegen über ihre Projekt auszutauschen und neue Ideen zu entwickeln.

In einem World Café geht es um Aspekte der Nachhaltigkeitsbildung. Außerdem werden Hinweise zur Erstellung der Online-Projektsteckbriefe gegeben und eine individuelle Beratung durch die Regionalkoordinatoren angeboten. Die Veranstaltung dauert von 12.30 bis 16 Uhr.

Das Startup-Angebot ist eine der verpflichtenden Begleitveranstaltungen im aktuellen Kampagnenzeitraum und richtet sich an Schulen, Kitas und außerschulische Partner aus allen Regierungsbezirken.

Die Kampagne "Schule der Zukunft" ist ein wichtiger Bestandteil der Landesstrategie "Bildung für nachhaltige Entwicklung – Zukunft Lernen NRW". Träger sind das Schul- und das Umweltministerium NRW, die Landeskoordination liegt bei der Natur- und Umweltschutzakademie. Seit vielen Jahren ist die Umweltpädagogische Station Heidhof Partner der Kampagne, koordiniert das Bottroper Netzwerk und berät Schulen auch wieder bei der aktuellen Wettbewerbsrunde.

Infos: www.umweltstationheidhof.rvr.ruhr und www.schule-der-zukunft.nrw.de

Pressekontakt: RVR, Umweltpädagogische Station Heidhof, Telefon: 02045/4056-14, E-Mail: umweltbildungheidhof@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht