13.02.2017, Soziales, Metropole Ruhr, Bildung

NRW-Gewinner des Wettbewerbs "Starke Schule" kommen aus Waltrop, Sprockhövel und Zülpich

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Die Gesamtschule Waltrop, die Mathilde-Anneke-Schule in Sprockhövel und die Stephanusschule in Zülpich haben die Landespreise des bundesweiten Schulwettbewerbs "Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen" gewonnen. Die Preisverleihung fand heute in Düsseldorf statt. Die Schulen werden für ihre herausragende Arbeit bei der Vorbereitung auf die Berufswelt ausgezeichnet. Durchgeführt wird der Wettbewerb alle zwei Jahre von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Deutsche Bank Stiftung.

Den mit 5.000 Euro dotierten ersten Platz belegt die Gesamtschule Waltrop. Sie überzeugte die Jury mit ihrem Konzept, das auch den Fachunterricht zur Sprachförderung nutzt. Gemeinsam mit den Gewinnern der anderen Bundesländer hat sie nun die Chance auf den Bundessieg im Mai.

Die Mathilde-Anneke-Schule in Sprockhövel erreichte den zweiten Platz. Sie erhält für ihren ganzheitlichen Förderansatz, bestehend aus Inklusion, individueller Förderung und Sprachförderung, sowie für das breiten Angebot im musischen, künstlerischen und sportlichen Bereich 3.500 Euro.

Infos: www.starkeschule.de

Pressekontakt: Neues Handeln GmbH, Nina Hoppmann, Telefon: 0221/16082412, E-Mail: presse.starkeschule@neueshandeln.de; NRW-Schulministerium, Barbara Löcherbach, Telefon: 0211/5867-3517, E-Mail: presse@msw.nrw.de

Zurück zur Übersicht