06.02.2017, Metropole Ruhr, NRW, Politik, Vermischtes

Stadt Bochum veranstaltet erstmals Bürgerkonferenz

Bochum (idr). Bochum setzt verstärkt auf Bürgerbeteiligung, wenn es um städtische Entscheidungen geht. Am 11. Februar findet im RuhrCongress erstmals eine sogenannte Bürgerkonferenz statt. Eingeladen sind 370 Bürger, je einer stellvertretend für ein Tausendstel der aktuell rund 370.000 Einwohner. Die statistisch ermittelten Konferenzgäste bilden die Vielfalt der Bevölkerung ab.

Den thematischen Auftakt macht die "Bochum Strategie". Ziel ist es, eine von Bürgern, Verwaltung und Politik gemeinsam getragene Idee zu entwickeln, wohin sich die Stadt in den nächsten Jahren und Jahrzehnten entwickeln soll. Die Diskussionsergebnisse der Bürgerkonferenz werden aufbereitet und Rat und Verwaltung zur Verfügung gestellt.

Die Konferenz soll künftig jährlich stattfinden und wichtige Themen der Stadtentwicklung aufgreifen.

Infos: www.bochum.de

Pressekontakt: Stadt Bochum, Referat für Kommunikation, Telefon: 0234/910-3081, -3848, E-Mail: Pressestelle@bochum.de

Zurück zur Übersicht