01.02.2017, Metropole Ruhr, Bildung

Universität Duisburg-Essen entwickelt Lernplattform für Frauen in der IT

Essen (idr). So rasant wie die Informationstechnik entwickelt sich kaum eine Branche. Frauen, die Erziehungszeit nehmen, freiberuflich tätig sind oder fachfremd arbeiten, haben es schwer, da "am Ball zu bleiben". Eine Lernplattform speziell für diese Zielgruppen entwickelt das Institut für Softwaretechnik Paluno der Universität Duisburg-Essen zusammen mit der Hochschule Heilbronn und der CampusLab GmbH.

Mithilfe der Lernplattform können sich Frauen in IT-Berufen weiterbilden oder ihr Wissen auffrischen. Gelernt wird mithilfe von Spielen, Videos und Audio-Beiträgen. Inhalte können die Nutzerinnen bewerten, kommentieren und ergänzen. Ganze Kurse können ebenso abgerufen werden wie einzelne Inhalte.

Der erste Prototyp soll nach 18 Monaten fertig sein und nach weiteren zwölf Monaten soll die Wissensplattform an Hochschulen und Unternehmen eingesetzt werden können. Das Projekt wird vom Bundesforschungsministerium mit rund 820.000 Euro gefördert.

Pressekontakt: Universität Duisburg-Essen, Julia Hermann, Telefon: 0201/183-7243, E-Mail: julia.hermann@paluno.uni-due.de

Zurück zur Übersicht