24.01.2017, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft

CAR-Symposium in Bochum mit hochkarätigen Referenten

Bochum (idr). Mehr als 1.200 Manager und Entscheider der Autoindustrie werden zum 17. Internationalen CAR-Symposium am 1. Februar im Bochumer RuhrCongress erwartet. Hochkarätige Referenten beschäftigen sich mit aktuellen Herausforderungen der Branche wie autonomen Fahren, digitaler Sicherheit und Nachhaltigkeit.

Zu den Gästen zählen u.a. der BMW-Vorstandsvorsitzende Harald Krüger, Nobelpreisträger Prof. Stefan W. Hell, Leiter des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie und Vodafone-Chef Dr. Hannes Ametsreiter. Auf dem Programms stehen mehr als 60 Fachvorträge.

Am 2. Februar schließt sich die Messe CAR-connects an, die nach eigenen Angaben zu den größten Karriere-Messen für die Automobilindustrie zählt. Studenten, Absolventen und Young Professionals informieren sich über Stellenangebote, Praktikumsplätze und Trainee-Stellen.

Veranstalter ist das CAR Center Automotive Research an der Universität Duisburg-Essen.

Infos: www.car-symposium.de

Pressekontakt: Universität Duisburg-Essen, Beate Kostka, Telefon: 0203/379-2430, E-Mail: beate.kostka@uni-due.de

Zurück zur Übersicht