08.06.2017, Hamm, Metropole Ruhr, Sport und Sportpolitik, Vermischtes

Internationales Ruhr Games Jugendcamp in Hamm öffnet am Sonntag seine Tore

Hamm/Metropole Ruhr (idr). Am Wochenende fällt in Hamm bereits der Startschuss für das multinationale Jugendcamp der diesjährigen Ruhr Games. Am Sonntag, 11. Juni, wird die offizielle Eröffnung des Camps mit einem Einlauf der Nationen im Sportzentrum Ost-Hamm gefeiert. Bis zum 18. Juni ist der Hammer Jahnsportpark ein Zentrum der europäischen Jugendbegegnung. In mehr als 300 Workshops und Mitmach-Aktionen können die rund 600 Teilnehmer neue Erfahrungen sammeln und sich miteinander austauschen.

Bei den zweiten Ruhr Games vom 15. bis zum 18. Juni treten junge Sportler aus dem Ruhrgebiet und ganz Europa in 17 Sportarten an. Ausrichtende Städte sind Dortmund, Hagen und Hamm. Mehr als 5.000 Teilnehmer werden erwartet.

Eröffnet wird das Sport- und Kulturfestival am 15. Juni in Dortmund von den Sportfreunden Stiller. Im dortigen Stadion Rote Erde wird auch am 18. Juni die Abschlussveranstaltung mit dem Sänger Clueso gefeiert.

Die Ruhr Games sind ein gemeinsames Projekt von Regionalverband Ruhr (RVR), Land NRW und Landessportbund.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Für die Berichterstattung zur Camp-Eröffnung am 11. Juni, 19 Uhr, melden Sie sich bitte beim Landessportbund an, E-Mail: Ramona.Clemens@lsb.nrw.de

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, E-Mail: hapke@rvr-online.de; Landessportbund NRW, Stabsstelle Presse, Frank-Michael Rall, Telefon: 0203/7381-852, E-Mail: Presse@lsb.nrw

Zurück zur Übersicht