04.10.2017, Bottrop, Metropole Ruhr, Bildung, Umwelt

Freie Plätze bei Lehrerfortbildung zur Untersuchung von Gewässern in der Kirchheller Heide

Bottrop (idr). In diesem Jahr baut das Bergwerk Prosper Haniel noch in Tiefen bis zu 1.300 Metern Kohle ab. Welche Auswirkungen die Bergsenkungen auf die verschiedenen Ökosysteme in der Kirchheller Heide haben, erfahren die Teilnehmer der Lehrerfortbildung "Ein Bach wird zum See", die am Montag, 18. Oktober, stattfindet. Für die Veranstaltung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) an der Umweltpädagogischen Station Heidhof in Bottrop-Kirchhellen gibt es noch freie Plätze.

Um 11 Uhr startet die Fortbildung rund um den für die Sekundarstufe II entwickelten Unterrichtsbaustein. Durch den Vergleich der Ökosysteme Bach und Senkungssee werden die einschneidenden Veränderungen durch die Folgen des Bergbaus verdeutlicht. Die Teilnehmer probieren am Schwarzbach und am Senkungssee des Elsbaches aus, wie Schüler Ökomorphologie, Wasserchemie und Fauna untersuchen können. Ausgehend von einem Biomonitoring, das die Veränderungen der Ökosysteme dokumentiert, sollen anschließend Einschätzungsversuche unternommen werden, ob die Kompensationsmaßnahmen an den Gewässern greifen.

Anmeldung nimmt das Team der Umweltpädagogischen Station Heidhof telefonisch unter 02045/405614 oder per Mail (umweltbildungheidhof@rvr-online.de) entgegen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Infos: www.umweltstationheidhof.metropoleruhr.de

Pressekontakt: RVR, Umweltpädagogische Station Heidhof, Telefon: 02045/4056-14, E-Mail: umweltbildungheidhof@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht